Pressemitteilungen

Sprengt die Rollen- und Geschlechterklischees!

Heute bieten zahlreiche Unternehmen, Hochschulen und Universitäten im Rahmen des "Girls Day" oder "Mädchen-Zukunftstag" jungen Frauen die Möglichkeit in technische und naturwissenschaftliche Berufe hinein zu schnuppern. Junge Menschen in Berufe schnuppern zu lassen ist eine gute Idee. Die Gesellschaft darf sich dabei aber nicht hinter Pseudo-Maßnahmen verstecken und muss gezielt Rollenklischees aufbrechen. Denn es gibt kein 'typisch männlich' oder 'typisch weiblich'. Das muss in einem 'Childrens Day' verdeutlicht werden, welcher neutral Einblicke in Berufe ermöglicht. Diese stereotypen Vorverurteilungen müssen täglich bekämpft und nicht nur an einem Tag scheinheilig gebrochen werden. Ein richtiger Ansatz dafür wäre endlich die Rollenbilder in Schulbüchern auf die Realität und unser heutiges Leben anzupassen! Weiterlesen …

28. April 2016

Berichte

„Pick-Up-Artists“: Ein fragwürdiges Phänomen von „Verführung“

Text: Christina Schmidt, Juni 2015 Flirten – diese erotisch konnotierte Annäherung zweier Personen ist in unserer heutigen Gesellschaft alltäglich. Es geht um das Spiel zwischen zwei Personen mit dem Ziel, sich näher zu kommen, sei es verbal oder physisch. Die schöne und auf Freiwilligkeit basierende Auseinandersetzung mittels des Flirtens kann aber auch missbraucht werden, durch perfide Methoden, die alles andere als ein prickelndes Gefühl hinterlassen, sondern Angst und Bedrängung als Mittel zum Zweck haben: die Annäherung an eine andere Person, die im Geschlechtsverkehr mit eben jener Person enden soll. Diesen Missbrauch des Flirts zeigen par excellence die aktuellen Situationen zwischen so genannten „Pick-Up-Artists“ und Frauen*. Weiterlesen …

2. März 2016