Beim 43. Landesjugendkongress der GRÜNEN JUGEND Bayern haben 130 Mitglieder vom 30.11. bis 02.12. über den Ausgang der Landtagswahl und die anstehende Europawahl debattiert. Außerdem wurde Tamara Pruchnow aus Bamberg als neue Frauen- und Genderpolitische Sprecherin in den Landesvorstand gewählt. Darüber hinaus wurde bei einem Festakt das 20-jährige Bestehen der GRÜNEN JUGEND Bayern gefeiert. Passend zum Jubiläum löste der Kongress den 42. Landesjugendkongress als größten Landesjugendkongress aller Zeiten ab.

Dazu erklärt Sebastian Hansen, Landessprecher der GRÜNEN JUGEND Bayern: „Die anhaltenden Proteste für wirksamen Klimaschutz und eine freie Gesellschaft sowie das Ergebnis der Landtagswahl haben gezeigt, dass junge Menschen entschlossen sind, ihre Zukunft selbst in die Hand zu nehmen. Die GRÜNE JUGEND Bayern hat 2018 knapp 800 Neumitglieder gewonnen und kämpft nun seit 20 Jahren für mehr Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und Jugendpartizipation. Diesen Schwung wollen wir mitnehmen, um auch in den nächsten Jahren die Stimme junger, progressiver Menschen zu sein. Unser Ziel ist eine CSU-freie Staatsregierung ab 2023.“

Zu ihrer Wahl ergänzt Tamara Pruchnow: „Gerade in Zeiten, in denen es in Teilen unserer Gesellschaft einen antifeministischen Backlash gibt, müssen wir als progressiver Jugendverband laut widersprechen. Der Frauenanteil im Bayerischen Landtag ist aufgrund von AfD, FDP und CSU katastrophal niedrig. Ich will zusammen mit den Mitgliedern der GRÜNEN JUGEND Bayern Frauen*förderung betreiben, um dies langfristig zu ändern. Die Zukunft ist grün, jung und feministisch!“