Am 12.02. war der „Red Hand Day“. Dieser Tag erinnert an das Schicksal und das Leid von weltweit ca. 250.000 Kindersoldaten. Sie kämpfen oder leisten schwere körperliche Arbeit, nicht selten werden Jungen wie Mädchen sexuell missbraucht. Deshalb führten wir am 14.2. um 16 Uhr am Sendlinger Tor in München eine Aktion durch um ein Zeichen setzen: Stoppt den Einsatz von Kindersoldaten!

Die Grüne Jugend Bayern und die Grüne Jugend München unterstützen die Veranstaltung.

An unserem Stand konnten Passant_innen ihre Handabdrücke in roter Farbe auf ein Blatt Papier abgeben und so gegen den Einsatz von Kindersoldaten protestieren. Die Handabdrücke und Statements wurden zum Trocknen an einer Wäscheleine aufgehängt. Die gesammelten Handabdrücke übergibt die Bundestagsabgeordnete Beate Walter-Rosenheimer in Berlin an die Kinderkommission des Deutschen Bundestags. Von dort aus gehen sie dann an die UN-Sonderbeauftragte für Kinder und bewaffnete Konflikte, Frau Leila Zerrougui.