Sind wir mal ehrlich: Dass unser Gesundheitssystem marode, unterbezahlt und ungerecht ist, wussten wir auch vor Corona. Aber die Pandemie zeigt uns einmal mehr, wie eklatant schlecht die Arbeitsbedingungen im öffentlichen Dienst, insbesondere in der Pflege sind.

Egal ob Altenpfleger*innen, Krankenhauspersonal oder Erziehungs- und Lehrkräfte: Sie leisten in dieser Krise unglaublich wertvolle Arbeit. Zum Lohn erhalten sie Beifall.

Für uns als GRÜNE JUGEND Bayern ist hier klar: Klatschen zahlt keine Miete! Im Herbst stehen die Tarifverhandlungen im Öffentlichen Dienst an & wir stellen uns klar hinter die dort Beschäftigten und deren Forderungen nach mehr Lohn, Bildungsfreistellung, Bus- & Bahntickets für Auszubildende und die Übernahme nach der Ausbildung in den Betrieb. #wirverdienenmehr!

Mit unserer diesjährigen Sommerkampagne wollen wir dieses Bekenntnis in die Tat umsetzen und Menschen vor Ort für die Arbeit des öffentlichen Dienstes sensibilisieren: Seid als Ortsgruppe dabei und setzt ein Zeichen für Wertschätzung und Arbeitskampf.

Mehr Infos & das Formular zum Bestellen der (für euch kostenlosen) Materialien findet ihr hier: https://www.gj-bayern.de/sommerkampagne-2020/ !