Pressemitteilung zur Landesmitgliederversammlung der GRÜNEN JUGEND Bayern in Würzburg, 29. November bis 1. Dezember 2019

Vergangenes Wochenende trafen sich über 120 Mitglieder der GRÜNEN JUGEND Bayern in Würzburg zum 45. Landesjugendkongress, der halbjährlichen Landesmitgliederversammlung im Landesverband. Über den Themenschwerpunkt Kommunalpolitik wurde nach dem Motto “Freiräume schaffen, Straßen zurückerobern!“ diskutiert.

Dazu beschloss die GRÜNE JUGEND Bayern mehrere Anträge zur Stadtpolitik, zum Rückgewinn des öffentlichen Raums und zur Entwicklung des ländlichen Raums. Zentrale Forderung ist ein lebenswertes und auch für junge Menschen attraktives Land, welches nachhaltig und sozial agiert. So werden selbsverwaltete Jugendzentren in jeder Kommune, der kostenlose Eintritt in kommunale Museen sowie Räume für Initiativen und Vereine zur freien Nutzung – ohne Konsumzwang – gefordert. Im Verkehrs- und Infrastrukturbereich dringt die GRÜNE JUGEND Bayern auf separate Busspuren im Stadtbereich zur Bevorzungung des Öffentlichen Verkehrs und will den Breitbandausbau auf dem Land vorantreiben.

Höhepunkt des Wochenendes war die Präsentation der junggrünen Kampagne für die Kommunalwahl: Unter dem Motto „Unser Ort, unsere Zukunft“ mobilisiert die GRÜNE JUGEND Bayern im gesamten Freistaat Kandidat*innen der GRÜNEN JUGEND auf den Listen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. Viele Kreisverbände führen einen eigenständigen Wahlkampf für ihre junggrünen Hoffnungsträger*innen. Neben Gästen wie Bundestags-Vizepräsidentin Claudia Roth, der grünen Landesvorsitzenden Eva Lettenbauer und Jamila Schäfer aus dem grünen Bundesvorstand war auch die Landesvorsitzende der Jusos Bayern, Anna Tanzer, für ein Grußwort anwesend und lobte die gemeinsame Bündnisarbeit.

Turnusmäßig wurde ein neuer Landesvorstand gewählt. Im Sprecherinnenduo wurden Saskia Weishaupt (26) aus München und Mirjam Körner (23) aus Bayreuth bestätigt und vertreten weiterhin den aktuell mehr als 2.500 Mitglieder zählenden Verband. Als Schatzmeisterin wurde Anna Mina Morina (20) aus Erlangen gewählt. Alter und neuer Politischer Geschäftsführer bleibt Jonas Kobinger (23) aus München. Zur Frauen*- und Genderpolitischen Sprecherin wurde Lena Krebs (20) aus Regensburg gewählt. Beisitzer*innen wurden Jannika Spingler (20) aus Aschaffenburg, Maximilian Retzer (24) aus Passau und Axel Kuckelhorn (24) aus Augsburg.

Saskia Weishaupt, Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Bayern, erklärt dazu: „In großen Schritten gehen wir auf die Kommunalwahl 2020 zu. Als Grüne Jugend Bayern sind wir wieder mit einer eigenen Kampagne „Unser Ort – Unsere Zulunft!“ in ganz Bayern unterwegs. Wir wollen nicht nur viele junge Menschen in Verantwortung bringen, sondern auch Menschen politisieren und unsere Ideen in die Gesellschaft tragen! Wir wollen klar machen, dass man die Welt verändern kann – im Kleinen und im Großen. Besonders beim sozialen Miteinander kann eine starke Kommune viel erreichen! Deshalb fordern wir unter anderem eine 50%-Quote an einkommensorientierten Wohnungsbau und die Einführung des Gender-Budgetings.“

Mirjam Körner, Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Bayern, stellt weiterhin fest: „In den Kommunalwahlen haben wir die historische Chance, die Stadt- und Gemeinderäte sowie Kreistage Bayern nicht nur mit progressiven grünen Ideen, sondern besonders mit starken jungen Frauen zu füllen! Wir starten geschlossen in diesen Wahlkampf und sagen kommunalen Ideen des vergangenen Jahrhunderts den Kampf an. Schluss mit Einfamilienhaus-Siedlungen auf der grünen Wiesen – es braucht eine nachhaltige und sozial verträgliche Wohnungs- und Baupolitik: Nachverdichtung statt Flächenverbrauch! Ich fordere außerdem endlich eine echte kommunale Daseinsvorsorge statt wachsender Privatisierung von kommunalen Aufgaben.“

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an
Saskia Weishaupt 0172 5854712
Mirjam Körner 0177 7573171