Die GRÜNE JUGEND Bayern kommentiert das Bundestagswahlergebnis.

Eva Lettenbauer und Jule Ziegler, Landessprecherinnen der GRÜNEN JUGEND Bayern: „Das Ergebnis der AfD ist höchst besorgniserregend. Es sind alle Demokrat*innen gefragt, Demokratie und Menschenwürde ohne Kompromiss zu verteidigen. Rassismus und Menschenfeindlichkeit darf nie wieder Nährboden gegeben werden. Seehofers Ankündigung die CSU noch weiter nach rechts rücken zu wollen, ist unverantwortlich und gefährlich. Diese Wahl hat gezeigt, dass man mit einem Rechtskurs die AfD stärkt, statt sie auszustechen, und das Original gewählt wird. Menschen, die aus Protest die AfD gewählt haben, müssen durch lebendigen Diskurs der Parteien mit klaren Profilen im demokratischen Spektrum wiedergewonnen werden.

Unser junggrüner Wahlkampf in Bayern hat sehr viele Menschen erreicht. Bei den 18- bis 24-Jährigen konnten die Grünen mit 16 % zweitstärkste Kraft werden, auch wenn im Durchschnitt die Grünen Ziele zweistellig und drittstärkste Kraft zu werden nicht erreicht wurden. Als GRÜNE JUGEND konnten wir über den Wahlkampf hindurch zahlreiche neue Aktive und Neumitglieder gewinnen. Wir werden weiterhin und besonders jetzt ganz klare Kante gegen Rechts zeigen und für Weltoffenheit, Umweltschutz und Gerechtigkeit aktiv sein. Starkes zivilgesellschaftliches und politisches Engagement gegen Rechts ist dringend nötig, daher appellieren wir an alle Menschen sich einzubringen.
Wir gratulieren allen grünen Bundestagsabgeordneten und freuen uns auf gute Zusammenarbeit. Danke an unsere Grüne Jugend Votenträger*innen Anna Schmidhuber und Korbinian Gall und an alle Aktiven im Wahlkampf, die im Wahlkampf bis zur letzten Minute alles gegeben haben.“