Heute verkündete die Chefin der bayerischen Staatskanzlei, Christine Haderthauer, gegen die seit Anfang August ermittelt wird, ihren Rücktritt.

Anna Schmidhuber und Korbinian Gall kommentieren: „Haderthauers Rücktritt war schon längst überfällig. Es wirkt fast so als wolle sie der jetzt anberaumten Sondersitzung des Landtags zuvor kommen, in der weitere Klarheit geschaffen werden sollte. Die CSU muss jetzt erklären, warum eine Ministerin, gegen die bereits ermittelt wird, so lange im Amt bleiben konnte. Auch nach Haderthauers Rücktritt ist der CSU-Sumpf noch lange nicht trocken gelegt.