Am vergangenen Wochenende, vom 29.11. – 01.12., trafen sich rund 60 junge Grüne aus ganz Bayern in Possenhofen zum 33. Landesjugendkongress der GRÜNEN JUGEND Bayern.

Im Mittelpunkt des Kongresses standen die Themen Gender und Queer und der anstehende Kommunal- und Europawahlkampf.

Dazu erklärt Korbinian Gall, Sprecher der GRÜNEN JUGEND Bayern: „Noch dreieinhalb Monate, dann steht uns wieder eine Wahl ins Haus. Wir haben mit diesem Kongress die Grundlage gelegt mit dem ganzen Verband in den Kommunalwahlkampf zu starten. Wir wollen dafür sorgen, dass im ganzen Freistaat junge und grüne Köpfe in den Kommunalparlamenten mitbestimmen.“

„Ganz besonders junge Frauen wollen wir für die Kommunalwahl unterstützen. Hier herrscht großer Aufholbedarf. Jedoch braucht es nicht nur in den Kommunalparlamenten mindestens 50% Frauen, wir fordern ein sinnvolles Gleichstellungsgesetz für Bayern, das mehr ist als nur ein Betriebsunfall der CSU.“, fügt Anna Schmidhuber, Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Bayern hinzu.

Des weiteren fanden Vorstandsnachwahlen an diesem Wochenende statt. Der 20-jährige Maximilian Pfeuffer aus München wurde auf dem Kongress als politischer Geschäftsführer in den Landesvorstand nachgewählt.