Am vergangenen Wochenende, vom 7.11. – 09.11., trafen sich rund 70 junge Grüne aus ganz Bayern in Landshut zum 35. Landesjugendkongress der GRÜNEN JUGEND Bayern.

Im Mittelpunkt des Kongresses stand das Thema Freiheit. Dazu wurde unter dem Motto „Stacheln zeigen – Freiheit leben“ drei Tage lang diskutiert.

Dazu erklärt Anna Schmidhuber, Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Bayern: „Mit dem Landesjugendkongress starten wir eine Kampagne gegen das Tanzverbot an stillen Feiertagen. Das Argument, die ungestörte Religionsausübung wäre dadurch eingeschränkt, dass Menschen tanzen ist für uns nicht haltbar. Dazu kommt, dass dadurch vor allem christliche Feiertage geschützt werden sollen. Eine weitere Forderung aus unseren Anträgen ist die Freigabe der Ladenöffnungszeiten bis 24 Uhr, um diese besser an den Lebensrhythmus der Menschen anzupassen.“

„Gefreut haben wir uns vor allem auch über den Antrittsbesuch von Eike Hallitzky, der sich den Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmern stellte“, fügt Korbinian Gall, Sprecher der GRÜNEN JUGEND Bayern hinzu. „Ein wichtiger Schritt ist auch der Beschluss zum Transparenzgesetz. Hamburg hat hier vorgelegt und wir fordern die Staatskanzlei auf, nachzuziehen. Die Menschen haben das Recht auf freien Zugang zu dem was die bayerischen Behörden erarbeiten. Desweiteren wollen wir eine echte demokratische Kontrolle der Geheimdienste. BND und MAD spionieren bayerische Bürgerinnen und Bürger völlig ohne Regeln und Kontrolle aus. Das muss sich ändern.“