Wir kämpfen für eine starke Zivilgesellschaft in jedem Dorf, die sich entschieden jeder Form von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit entgegenstellt. Wir kämpfen für Bildung, für Aufklärung und für ein Ende der Kriminalisierung von antifaschistischem Handeln.
Auch auf dem Land muss gelten: Gedenken den Opfern des Naziregimes, nicht den Täter*innen!