Lade Karte ...

Datum/Zeit
22/10/2016
10:00 - 17:30

Veranstaltungsort
GRÜNES Büro Nürnberg


Einführung in Thematiken rund um das deutsche Sexualstrafrecht

Trigger Warnung: Explizite Darstellung/Beschreibung sexualisierter Gewalt

Jede 3. Frau* erlebt mindestens einmal in ihrem Leben sexualisierte oder körperliche Gewalt, mehr als jede zweite erfährt sexuelle Belästigungen. Aber wie gut ist unsere sexuelle Selbstbestimmung wirklich geschützt? „Ja heißt ja und nein heißt nein“ – was eigentlich selbstverständlich sein sollte, ist im deutschen Strafrecht gar nicht so einfach.
Das deutsche Sexualstrafrecht wird immer wieder kritisiert, zuletzt in der Diskussion um den „Fall Gina-Lisa Lohfink“. Nachdem diverse Bündnisse, Organisationen und Aktivist*innen eine grundlegende Reform gefordert hatten, ist nun im Juli ein neuer Gesetzesentwurf verabschiedet worden, in dem festgehalten wurde, dass Nein jetzt auch rechtlich gesehen Nein heißt. Aber was bedeuten die neuen Gesetze praktisch? Nach einer Einführung in das deutsche (Sexual-)Strafrecht und in die historische Entwicklung wollen wir die alten und neuen Regelungen analysieren und uns damit beschäftigen, was die Neuerungen für uns bedeuten und ob ein „Ja heißt Ja“-Gesetz, wie es es zum Beispiel in Kalifornien gibt, auch mit unserem bisherigen Sexualstrafrecht vereinbar wäre.
Vertiefend wollen wir uns theoretisch und empirisch mit dem Verhältnis von Gewalt, Geschlecht und Sexualität beschäftigen und uns dem aus dem US-Amerikanischen bekannten Begriff der „rape culture“ annähern. Auch die feministische Debatte rund um das Thema werden wir uns anschauen und analysieren.
Wir freuen uns auf spannende Diskussionen mit euch und laden euch ganz herzlich ein zum Seminar des LAK (Landesarbeitskreis) Gender & Queer und des LAK Demokratie!

[Triggerwarnung für das Seminar: Explizite Darstellung/Beschreibung von sexualisierter Gewalt]

Wann? Samstag, 22. Oktober, 11.00 – 17.30
Wo? Nürnberg, Grünes Büro in der Kaiserstr. 17

(Vorläufiger) Ablaufplan:
11.00 – 11.15 Anreise und Vorstellungsrunde
11.15 – 13.45 Workshop: Rape Culture – Das emirische Verhältnis von Gewalt, Geschlecht und Sexualität
13.45 – 14.45 Mittagessen
14.45 – 17.00 Workshop: Einführung in
das deutsche (Sexual-)Strafrecht und in die historische Entwicklung und Analyse der alten und neuen Regelungen
17.00 – 17.30 Abschlussdiskussion, Feedbackrunde


Es wird ein Teilnahmebeitrag von 8€ erhoben. Falls das für euch ein Problem darstellt, meldet euch einfach bei uns und wir finden eine Lösung. Für die (vegane) Verpflegung sorgen wir. Die GRÜNE JUGEND Bayern erstattet die Fahrtkosten zu den üblichen Konditionen.
Bitte meldet euch im Vorfeld an:

Bookings

Anmeldungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.