Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
20/06/2020 - 27/06/2020
10:00 - 15:00


Was steht eigentlich hinter Faschismus? Welche Rolle spielt der Staat in einem kapitalistischen System? Und nicht zuletzt: Wie können wir effektive antifaschistische Arbeit leisten?

Um diesen Fragen auf den Grund zu gehen, graben wir uns in diesem Seminar tief in marxistische Theorien über Staat und Faschismus ein.

Uns ist bewusst: Wir wollen die Gesellschaft nicht nur verändern, wir müssen es auch!
Der erste Schritt, um bestehende Verhältnisse umzuwerfen, ist es sie zu verstehen. Theoretische Analysen der Gesellschaft und Debatten um gesellschaftskritische Ansätze finden jedoch gern in exklusiven Männerrunden statt und scheinen gerade für Frauen oft unzugänglich und sperrig.
Von Kindesbeinen an wird allen, die von unserer Gesellschaft in die Kategorie “Mädchen” gesteckt werden, vermittelt die Auseinandersetzung mit komplexen Inhalten sei “Männersache” und nicht für sie gemacht. Diese gesellschaftlichen Zuschreibungen und erlernten Unsicherheiten führen nicht selten dazu, dass Frauen aus der Auseinandersetzung mit linken Theorien ausgeschlossen oder gar in Diskussionsrunden väterlich belehrt werden. Die Theoriearbeit als Basis unserer politischen Kämpfe wollen wir Frauen aber nicht den Mackern überlassen, sondern uns aktiv damit befassen und selbst die Verhältnisse zum Tanzen bringen!

Das Seminar für Bayern findet am 20. Juni von 10 bis 15 Uhr – bequem online auf deinem Sofa – statt.

Den Anmeldelink für Zoom erhaltet ihr noch vor der Veranstaltung per Mail.

Deine Kontaktdaten

  • Mit dem Abschicken des Formulars stimmst du unseren Datenschutzbestimmungen zu. Wir werden deine Daten lediglich für die Organisation des Seminars verwenden und anschließend löschen.
 

Bestätigung