Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
04/03/2021
19:00 - 21:00


Mit jedem weiteren Tag im Lockdown werden die Risse in unserem System immer deutlicher. Denn die meisten aktuellen Probleme existierten bereits vor Covid und sind jetzt nur stärker sichtbar. Wir wollen uns mit diesen Widersprüchen in unserer Gesellschaft beschäftigen. In wöchentlichen Onlineveranstaltungen diskutieren wir die Maßnahmen aus verschiedenen Blickwinkeln und stellen die Frage: Wieso tun sich Gesellschaft und Politik so schwer damit, die Pandemie effektiv zu bekämpfen und damit Leben zu retten? Der aktuellen Maßnahmen, die Gestaltung der Hilfen und die Debatte um Öffnung zeigt deutlich, wie wichtig jetzt eine linke Pandemiepolitik ist.

Am 04.03 haben wir die Lernfabrik…Meutern!, Christina Markfort von Campusgrün und Stefan Lindauer, Grüner Politiker und ehemaliger Landesschüler*innensprecher zu Gast. Mit ihnen sprechen wir über (Un)Gerechtigkeiten im Bildungssystem, die Veränderungen durch Corona und was für Forderungen und Aktionen daraus entstanden sind. Der Abend startet mit einem Input von der Lernfabrik…Meutern. Anschließend könnt ihr unsere Expert*innen in Kleingruppen besser kennenlernen, das Thema vertiefend diskutieren und eure persönlichen Erfahrungen zur aktuellen Situation einbringen. Abschließend geht es zurück in die große Runde, in der wir im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit unseren Gästen über das Thema „Wirtschaftspolitik > Bildungspolitik: Was sich jetzt endlich ändern muss!?“ sprechen.

Alle Veranstaltungen sind voneinander unabhängig, ihr müsst also nicht alle Webinare besuchen können, um hier teilzunehmen. Es braucht auch keine Vorkenntnis, sondern nur Bock auf den Abend mit uns, einen Zoom-Zugang und ausreichend Kaltgetränke und Chips!

Melde dich gerne hier an. Den Zugangslink zur Veranstaltung bekommst du am Tag selbst zugeschickt:

Deine Kontaktdaten

  • Mit dem Abschicken des Formulars stimmst du unseren Datenschutzbestimmungen zu. Wir werden deine Daten lediglich für die Organisation des Seminars verwenden und anschließend löschen.
 

Bestätigung