Am Mittwoch gab das bayerische Innenministerium dem Volksbegehren derFreien Wähler zur Frage nach G8 oder G9 statt. Der 14-tägigeEintragungszeitraum wird daher in den ersten beiden Juli-Wochen stattfinden.

Dazu erklärt der Landesvorstand der Grünen Jugend Bayern: „Wirunterstützen das Volksbegehren der Freien Wähler nicht. Hier wird dasPferd von hinten aufgezäumt. Wir dürfen nicht wieder den Fehler machen,ohne ein sinnvolles Schulkonzept lediglich über die Schulzeitdauer zudebattieren. Diese ist für uns zweitrangig. Wir setzen uns weiterhin füreinen breiten Diskurs ein. Dieser muss jedoch klar für Schülerinnen undSchüler eintreten und diese auch unmittelbar einbeziehen.“

Mehr Informationen zu den bildungspolitischen Positionen der GrünenJugend Bayern finden Sie hier:

https://www.gj-bayern.de/pressemitteilungen/items/wie-und-nicht-wie-lange-ein-neuer-fokus-fuer-die-bayerische-bildungspolitik.html

https://www.gj-bayern.de/tl_files/Beschluesse/2013_04_wuerzburg_bildungfueralle.pdf

https://www.gj-bayern.de/tl_files/Beschluesse/2010_10_Augsburg_Leitantrag%20Gerechtigkeit%20braucht%20Bildung%20-%20Bildung%20braucht%20Gerechtigkeit.pdf