Kommenden Samstag, am 7. April, veranstaltet der in Geiselhöring (Lkr. Straubing) beheimatete „Wikingerversand“ einen seiner Sonderverkäufe. Der Wikingerversand ist mit kontinuierlich steigenden Kundenzahlen seit dem Jahre 1998 zu einem der größeren Versandunternehmen für rechtsextreme Propagandamittel und Kleidung in Deutschland avanciert. Für kommenden Samstag werden wieder Rechtsextreme aus ganz Ostbayern und anderen Teilen der Bundesrepublik erwartet.

„Von den CDs des rechtsextremen Liedermachers Frank Rennicke über Stringtangas mit „88“ im Eichenkranz als Aufdruck bis zu dem Buch “Volksstaat statt Weltherrschaft“ kann man sich dort jegliche erdenkliche Neonazi-Propaganda erwerben.“ wie Christian Moravcik, Sprecher der Grünen Jugend Bayern erklärt.

„Dieses rechtsextreme Gedankengut widerspricht nicht nur unserer Freiheitlich-Demokratischen Grundordnung, sondern auch jeglichem gesunden Menschenverstand. Die Tolerierung solcher Versandhäuser muss endlich aufhören!“, ergänzt Sprecherin Constanze Roth.

Die Grüne Jugend Bayern fordert zum Protest auf und unterstützt eine am 7. April in Geiselhöring stattfindende Demonstration gegen den Wikingerversand. Unter anderen wird dort auch Stefan Christoph, aus dem Landesvorstand der Grünen Jugend Bayern, als Redner den Widerstand der Grünen Jugend zum Ausdruck bringen.