Am Samstag finden bundesweit sieben Demonstrationen unter dem Motto„Energiewende retten!“ statt. Am städtischen Windrad in München wird die bayerische Aktion stattfinden. Die GRÜNE JUGEND Bayern ruft zu der Aktion auf und wird sich daran beteiligen.

Anna Schmidhuber, Sprecherin der Grünen Jugend Bayern erklärt:„Scheitert die Energiewende, verspielt unsere Gesellschaft ihreZukunftsfähigkeit. 60% der bayerischen Energie wird aus fossilenBrennstoffen gewonnen. Raubbau an der Natur und Klimaerwärmung sind dieFolgen. Die Große Koalition und die bayerische Regierung rasen auf eineenergiepolitische Wand zu. Zusätzlich laufen in Bayern immer nochmehrere Atomkraftwerke. Das Risiko, das davon ausgeht ist abschaltbar.Wir müssen die Energiewende aus dem Kreuzfeuer der Volksparteien zu retten.“

Daran schließt Korbinian Gall, Sprecher der Grünen Jugend Bayern an:„Die CSU hat es erneut verpasst der Energiewende die richtige Prioritäteinzuräumen. Für die GRÜNE JUGEND Bayern ist die Energiewende einzentrales Projekt der bayerischen Infrastrukturpolitik. Deswegen fordernwir weiterhin ein Ministerium für Energie, Infrastruktur und Verkehr.Die Aktion am Samstag findet nicht umsonst am Münchner Windrad statt.Dieses als Vorzeigeprojekt postulierte Windrad ist inzwischen völligveraltet. Es gilt in Bayern flächendeckend das Windpotential zu nutzen.“

Hier gehts zu unserer Beschlusslage zu erneuerbaren Energien:

http://gj-bayern.de/tl_files/Beschluesse/2012_10_Wunsiedel_Bayerns%20Perspektiven%20fuer%20das%20Zeitalter%20der%20erneuerbaren%20Energien.pdf