Mit einem breiten Forderungskatalog hatte das Aktionsbündniss “Q11-Bildungsstreik in Bayern” zu Demos aufgerufen. Die GRÜNE JUGEND war auf einigen Demos der Q11-Proteste, die in vielen Orten Bayerns stattfand. Mit einem breiten Forderungskatalog hatte das Aktionsbündnisses “Q11-Bildungsstreik in Bayern” zu Demos aufgerufen. Es gab Demos in Bayreuth, Bamberg, Augsburg, Kempten, München und Würzburg.

GRÜNE JUGEND Bayreuth
war vor Ort. Das sieht man auch im Video-Beitrag vom Nordbayerischen KURIER:
http://www.nordbayerischer-kurier.de/videos/0_1819_2073/details_81.htm

(Die GRÜNE JUGEND-Fahnen sind ganz am Ende zu sehen)

GRÜNE JUGEND München
Die GJM hat sich, trotz Eiseskälte, am Freitag den 12.02.2010 mit den SchülerInnen solidarisiert und war mit dabei auf der Straße bei der großen Q11-Bildungsstreik-Demonstration.

Mehr als 3.500 SchülerInnen waren in München, Kempten, Bayreuth, Bamberg, Würzburg und Augsburg unterwegs. In München füllte sich der Demozug sehr schnell, die Veranstalter sprachen von 1.500 Leuten.

Nachdem wir dann zwei Stunden durch München gezogen waren, gab es die große Abschlusskundgebung am Odeonsplatz. Dort stellte sich erst Kultusminister Ludwig Spaenle den DemonstrantInnen und versicherte er „werde zuhören und lernen“. Na, dann sind wir ja mal gespannt!

Margarete Bause, Fraktionsvorsitzende der Grünen Landtagsfraktion, erkannte sehr richtig, dass das Konzept für die gymnasiale Oberstufe dringend auf den Prüfstand muss! Ihr Aufruf an die SchülerInnen, die Verweise, die leider viele zu befürchten haben, einzurahmen und übers Bett zu hängen, wurde begeistert aufgenommen.
Junge Menschen politisieren sich und setzen sich für bessere Bildung ein und es wird ihnen mit Verweisen gedroht – ein Unding! Jetzt ist es wichtig, dass der Protest nicht abreist, sondern SchülerInnen, StudentInnen, Eltern und LehrerInnen weiter für ein besseres und gerechteres Bildungssystem kämpfen! Die GJM wird sich 2010 auch ganz speziell mit dem Thema Bildung auseinandersetzen: Zum einem in der Grünen Hochschulgruppe und zum anderen im bald gegründeten AK Bildung. Bringt euch ein!

von Katharina Schulze