Die GRÜNE JUGEND Würzburg wählte erfolgreich einen neuen Vorstand und gibt einen Ausblick. An der Spitze wurde Tilman Kirchgeßner (20) als Sprecher wiedergewählt, neu hingegen konnten sich Julian Feldbausch (17) als Pressesprecher, Jakob Procher (17) als Schatzmeister sowie Pippa Schneider (17) in der Position der Beisitzerin bei der Wahl behaupten. Maximilian Pfeuffer trat vom Posten des Schatzmeisters zurück, da er, in den Landesvorstand gewählt, neue Aufgaben wahrnimmt, wofür die Grüne Jugend Würzburg noch viel Erfolg wünscht!

Neben Personenwahlen verabschiedete die Grüne Jugend Würzburg ein Arbeitsprogramm für 2012 und setzt thematisch neue Schwerpunkte: „Das Urheberrecht stößt heute auf neue Lebensrealitäten, welche sich u.a. durch technischen Fortschritt entwickelt haben. Das Urheberrecht muss die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung fördern und darf keine Einzelinteressen zementieren.“, erklärt Pressesprecher Julian Feldbausch. Daneben möchte die Grüne Jugend Würzburg die Yasuni Initiative unterstützen und auf den Abbau seltener Erden speziell im Kongo eingehen, was schwere soziale und ökologische Folgen mit sich trägt. „Vielen Ressourcen ist zwangsläufig ein Ende gesetzt. Jetzt muss auch darüber nachgedacht werden, wie wir intelligent und nachhaltig recyclen und zukunftsorientiert mit unserem produzierten Abfall umgehen können!“, fordert Beisitzerin Pippa Schneider.