Auf dem Landesparteitag der bayerischen Grünen in Augsburg forderte der Landesvorsitzende der Grünen Jugend Bayern, Ludwig Hartmann, die beiden Landesvorsitzenden der bayerischen Grünen Margarete Bause und Jerzy Montag zu einer Wette heraus. Hartmann wettete mit Bause und Montag, dass es der Grünen Jugend Bayern bei der kommenden Kommunalwahl gelingt, 25 Menschen unter 25 Jahren in die bayerischen Räte zu bekommen.

Sollten nach dem 3. März 2002 tatsächlich 25 grüne Gemeinderätinnen und Gemeinderäte unter 25 Jahren alt sein, müssen die beiden Landesvorsitzenden, der bayerischen Grünen, auf dem ersten Bundesparteitag, nach der Kommunalwahl, mit grünen Haaren erscheinen.

Hartmann erläutert das ehrgeizige Ziel wie folgt: „Die Gemeinderäte und Kreistage sind nicht selten hoffnungslos überaltert; die junge Generation, die jene Entscheidungen, die heute getroffen werden, letztendlich wird tragen müssen, hat kaum Mitspracherechte und fast nie einen eigenen Vertreter im Kommunalparlament. Das wollen wir ändern. Wir wollen frischen Wind in die Gemeinden bringen, mit Kreativität, Dynamik und Unvoreingenommenheit wollen wir die Kommunalpolitik, die nicht selten den Touch des Langweiligen hat, aufmischen.“

Die Grüne Jugend ist fest überzeugt das Ziel zu erreichen. Falls es der Grünen Jugend aber nicht gelingt, muss Hartmann selbst mit grünen Haaren zum Bundesparteitag erscheinen.