Der seit Wochen aktiv beworbene Bürgerentscheid zum Ausbau des Flughafen im Erdinger Moos hat ein klares Ergebnis geliefert. Mit 54 % stimmten die Bürgerinnen und Bürger Münchens gegen den Neubau der dritten Startbahn am Flughafen. Die Grüne Jugend Bayern freut sich gemeinsam mit dem Bündnis München gegen die dritte Startbahn über diesen großartigen Erfolg.

Hierzu erklärt Regina Prade, Sprecherin der Grünen Jugend Bayern: „Über den Ausgang des Bürgerentscheids freuen wir uns sehr. Die Wahlbeteiligung hat deutlich gemacht, wie wichtig den Menschen die Möglichkeit zur Beteiligung und Mitbestimmung bei Verkehrsprojekten ist. Gleichermaßen hat das Ergebnis gezeigt, dass die Münchnerinnen und Münchner sich nicht das Recht nehmen ließen, unnötige Prestigeprojekte in die Schranken zu weisen.“

„Das ist ein deutliches Signal an die Flugwirtschaft in ganz Bayern und Deutschland“, ergänzt Florian Wilsch, Sprecher der Grünen Jugend Bayern. „Die Münchnerinnen und Münchner haben sich klar für nachhaltige Infrastrukturmaßnahmen ausgesprochen, in denen ein Projekt wie die 3. Startbahn keinen Platz hat. Das Modell „Wachstum um jeden Preis“ hat ausgedient. Wir setzen uns dafür ein, dass es neben dem Ausbaustopp auch ein geordnetes Nachtflugverbot gibt, subventionierte Strecken wie Hof-Frankfurt eingestellt werden und innerdeutsche Kurzstrecken stark eingeschränkt werden.“