Wie kommt es eigentlich dazu, dass es in unserer Gesellschaft das Leben in Armut und das Leben in Reichtum gibt und beides nebeneinander existiert? Wieso erscheint es uns normal, dass manche Arbeit besser bezahlt wird als andere und wir anhand dessen bewertet werden? Was können wir aus den Protesten der Arbeiter*innenbewegung für unsere politische Organisierung und unsere Forderungen lernen? Wir wollen aus alten und aktuellen Debatten lernen und gemeinsam darüber diskutieren.

Unser Lesekreis richtet sich an alle, deren Ortsgruppe (also Kreisverband oder Junggrünes Netz) keinen Lesekreis durchführt oder die keinen GRÜNE JUGEND-Verband bei sich haben. (Oder vielleicht passt dir einfach unser Datum besser, auch das ist okay.)

In einer Sitzung, am 15. Oktober, um 19.30 Uhr, sprechen wir über genau diese Fragen. Der Lesekreis passt nicht nur zu unserem Halbjahresschwerpunkt Arbeit sowie ganz aktuellen Debatten und Streiks im öffentlichen Dienst, er bereitet dich auch ideal auf den online-Bundeskongress vor! Mehr dazu findest du hier.

Melde dich also gerne an, wir schicken dir dann zur Vorbereitung die Texte. Keine Angst, das ist für alle lesbar und wir diskutieren ja auch gemeinsam darüber, um mehr zu verstehen! Vorkenntnisse sind also nicht notwendig! Wir freuen uns auf dich 🙂

Deine Kontaktdaten

  • Mit dem Abschicken des Formulars stimmst du unseren Datenschutzbestimmungen zu. Wir werden deine Daten lediglich für die Organisation des Seminars verwenden und anschließend löschen.
 

Bestätigung