Header-Bild
Grüne Jugend Bayern
solidarisch, vielfältig, bunt

Temelin darf nicht zum zweiten Tschernobyl werden Anlässlich des 15. Jahrestages der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl am 26. April hat die Grüne Jugend Bayern vor den Gefahren durch den tschechischen Pannenreaktor in Temelin gewarnt. Das Atomkraftwerk Temelin müsse unverzüglich stillgelegt werden, bevor es zum zweiten Tschernobyl werden. Als Stromkunde habe es jeder einzelne in der Hand, […]

Zum Armutsbericht der Bundesregierung „Die Armut von und durch Kinder in Deutschland ist angesichts des riesigen privaten Reichtums der Bundesrepublik beschämend“, so Claudius Rafflenbeul-Schaub, Mitglied im Landesvorstand der Grünen Jugend Bayern. Auch wenn der Armutsbericht in erster Linie die Entwicklung von Armut und Reichtum bis zum Jahre 1998 beschreibt, so sind die sozialpolitischen Versäumnisse der […]

Wir verurteilen den derzeit stattfindenden Atommülltransport vom AKW Neckarwestheim in die „Wiederaufarbeitungsanlage“ Sellafield/England auf das Schärfste. Deutschland trägt mit seinem Atommüll zur systematischen radioaktiven Verseuchung der Umwelt rund um Sellafield bei. Mensch und Tier sind massiv bedroht: Abgesehen von den vielen Unfällen und Skandalen der „WAA“, tritt Leukämie dort besonders bei Kindern verstärkt auf. Tauben, […]

Zu den Protesten gegen den Castor-Transport zur französischen Wiederaufarbeitungsanlage La Hague erklärt der Landesvorsitzende der Grünen Jugend Bayern Ludwig Hartmann: „Angesichts der problematischen Sicherheitsstandards der sogenannten Wiederaufarbeitungsanlagen von Sellafield und La Hague und der Gefährlichkeit der Wiederaufarbeitung von Atommüll sind die Proteste gegen die heutigen Atommüll-Transporte ins französische La Hague mehr als berechtigt und begrüßenswert. […]

Die gestrige Demonstration in Bayerisch Eisenstein wurde trotz Dauerregen zum Sinnbild des Widerstandes gegen Temelin. Bei der anschließenden Kundgebung ließen die 600 anwesenden TemelingegnerInnen gemeinsam Luftballons zu Nenas „99 Luftballons“ am deutsch- tschechischen Himmel steigen. Wegen des starken Regens stiegen aber nur 600 von den geplanten 999 Luftballons auf. An der Kundgebung nahmen Maria Scharfenberg […]

Zu den Wahlergebnissen der Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Reinland-Pfalz erklären die Landesvorsitzenden der Grünen Jugend Bayern Ludwig Hartmann und Katrin Schmidberger: „Das Wahlergebnis der beiden Landtagswahlen hat erneut gezeigt, dass die Grünen immer noch nicht die Trendwende geschafft haben, trotz der sichtbaren Erfolgen der Regierungsbeteiligung auf Bundesebene (Verbraucherschutz) . Die Erfolge der Grünen Regierungsbeteiligung müssen […]

Zur Bundesdelegiertenkonferenz vom 09. – 11. März 2001 in Stuttgart erklären die beiden Sprecher der Grünen Jugend Bayern, Ludwig Hartmann und Katrin Schmidberger: Der Bundesparteitag war aus unserer Sicht durchaus positiv, Bündnis 90/ Die Grünen haben gezeigt, dass sie eine zukunftsfähige Partei mit Visionen sind und ihre grünen Ziele nicht vergessen haben. Wir freuen uns […]

Angesichts des am Wochenende statt findenden Schülerkongresses „basis 2001″ in Nürnberg, erklärt der Landesvorsitzende der Grünen Jugend Bayern Ludwig Hartmann: „Was die Mitbestimmung und die Gestaltungsmöglichkeiten an bayerischen Schulen betrifft ist Bayern ein Entwicklungsland. Als einziges Bundesland hat der Freistaat keine offizielle anerkannte Landesschülervertretung. Wir fordern die zügige Anerkennung der „Landesschüler Vertretung Bayern e.V.“, die […]

Auf der Landesmitgliederversammlung der Grünen Jugend Bayern in Erlangen befasste sich der Jugendverband der bayerischen Grünen mit dem Thema „Weltoffenes Deutschland“ Zum Thema „Weltoffenes Deutschland – Einwanderung gestalten“ fordert die Grüne Jugend Bayern, so die beiden Sprecher, Ludwig Hartmann und Katrin Schmidberger: 1. Anerkennung Deutschlands als Einwanderungsland Deutschland ist ein Einwanderungsland. Aus diesem Fakt drängt […]

Die Agrarpolitik der Vergangenheit zeigt uns jetzt ihre fatalen Auswirkungen auf unsere Gesundheit. BSE ist nur ein Beispiel von vielen möglichen Problemen, die uns in Zukunft belasten könnten. Deshalb ist ein grundlegendes Umdenken in der Landwirtschafts- und Verbraucherpolitik unumgänglich. Wirtschaftliche Interessen dürfen nicht wichtiger als der Schutz der Verbraucher sein. Anstatt jegliche Schuld von sich […]