JETZT DIREKT SPENDEN!

Liebe Menschen,

nach der Bundestagswahl stehen 2018 in Bayern die Landtags- und Bezirkstagswahlen an. Es geht um viel: Natur- und Klimaschutz, Bürger*innen- und Menschenrechte, eine gute Bildungspolitik; das gibt es nur mit starken Grünen.

Zu einer auf die Zukunft ausgerichteten Politik gehört auch ein Wahlkampf, der explizit junge Leute anspricht. Diesen Wahlkampf möchten wir bestreiten, und zwar in ganz Bayern. Wir, das ist die GRÜNE JUGEND Bayern mit über 1200 politisch interessierten und motivierten jungen Menschen, die für grüne Ideale brennen und gemeinsam richtig was verändern wollen. Mit einer bayernweiten Jugendkampagne werden wir online und offline wahlkämpfen. Mit unserer Bayern-Tour wollen wir auch in Gebieten präsent sein, in denen es bisher keine aktiven GJ-Basisgruppen gibt und so insbesondere im ländlichen Raum Menschen nachhaltig von unseren grünen Überzeugungen begeistern. Unsere Aktionen werden ansprechende Themen für Land und Stadt abdecken und frei wählbar sein.

Aus eigener Erfahrung wisst ihr sicherlich, dass Wahlkampf Geld kostet. Wir sind sehr dankbar, dass wir von den bayerischen Grünen einen Zuschuss für unseren Wahlkampf erhalten. Als Jugendorganisation ohne eigenes Vermögen wäre der Wahlkampf für uns sonst nicht finanzierbar. Um so viele junge Menschen wie möglich anzusprechen und eine schlagkräftige Bayern-Tour machen zu können, sind wir jedoch auf weitere Unterstützung angewiesen – auch auf eure. Vor allem gilt: je mehr Geld wir zur Verfügung haben, desto besseres und professionelleres Material können wir uns leisten und umso mehr Reichweite können wir damit erzielen, insbesondere natürlich auch in den sozialen Netzwerken, wo man junge Menschen sehr einfach erreicht.

Wir möchten euch deswegen um Spenden für den Wahlkampf bitten. Um euch eine Vorstellung zu geben, was mit euren Spenden passiert, möchten wir euch hier zeigen, was man je nach Betrag damit möglich ist:

10 Euro: 

1500 Videoklicks bei Facebook durch Werbung bekommen

20 Euro:

400 Wahlkampfflyer drucken lassen und verteilen

50 Euro: 

300 Brausepulvertütchen im GRÜNE-JUGEND-Design gestalten, drucken lassen und verteilen

100 Euro: 

500 Bleistifte mit GRÜNE-JUGEND-Slogan bedrucken lassen und verteilen

250 Euro: 

1000 Tütchen mit Blumensamen im GRÜNE-JUGEND-Design bedrucken lassen und verteilen

500 Euro:

Pavillon im GRÜNE-JUGEND-Design für Wahlkampftour zu einem Drittel finanzieren

Ihr müsst selbstverständlich nicht einen der aufgeführten Beträge spenden. Jede Summe, sei sie noch so klein oder groß, hilft uns, mehr Wahlkampf für ein besseres grünes Ergebnis zu führen und gleichzeitig noch mehr junge Menschen für die GRÜNE JUGEND zu gewinnen.

Wenn ihr die GRÜNE JUGEND Bayern auch über die Landtagswahl hinaus unterstützen möchtet, empfehlen wir euch unser Pat*innen-Programm. Alles Infos dazu findet ihr hier.

Eure Spenden könnt ihr uns auf folgendes Konto überweisen: 

Grüne Jugend Bayern

IBAN: DE84 7025 0150 0027 6096 84

BIC: BYLADEM1KMS

Betreff: WK 2018 + Euer Name und eure Adresse (für die Spendenquittung)

Ihr erhaltet für eure Spende unabhängig von ihrer Höhe selbstverständlich eine Spendenquittung und unseren immerwährenden Dank! Toll wäre es auch, wenn ihr den Spendenaufruf an weitere (grüne) Menschen weiterleitet, die die GRÜNE JUGEND gerne unterstützen würden. Bei Rückfragen könnt ihr euch gerne an vorstand@gj-bayern.de wenden.

Unsere politischen Fordrungen haben wir im November als junggrünes Landtagswahlprogramm 2018 und 10-Punkte-Plan für die bayerischen Bezirke beschlossen.

Schon bei den Bundestagswahlen waren wir im Rahmen der Kampagne des Bundesverbands der GRÜNEN JUGEND mit vielen Aktiven in verschiedenen bayerischen Städten unterwegs und haben gemeinsam Aktionen für Klimaschutz, eine offene Gesellschaft und menschengerechte Städten gemacht. Wir konnten wertvolle Erfahrungen sammeln und freuen uns über die sehr guten Grünen Wahlergebnisse bei jungen Leuten. Videos zu unseren Aktionen könnt ihr hier ansehen.

Grüne Grüße,

für den Landesvorstand der GRÜNEN JUGEND Bayern

Saskia Weishaupt und Sebastian Hansen