Anlässlich der aktuellen Demonstrationen und Aktionen gegen die Studienbeiträge an bayerischen Universitäten bekräftigt die GRÜNE JUGEND Bayern: Studiengebühren sind unsozial und gehören abgeschafft!

Hessen, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen erheben keine Studiengebühren mehr. Bayern sollte sich dem anschließen und so fordert die GRÜNE JUGEND Bayern die bayerische Staatsregierung zum wiederholten Male auf, endlich auch im Freistaat die Studiengebühren abzuschaffen.

„Bildung, vor allem auch Hochschulbildung hat sich in unserer Gesellschaft zu einem immer wichtigeren Gut entwickelt. Für eine Vielzahl an Berufen ist ein Hochschulabschluss die Grundvoraussetzung. Angesichts dessen ist es empörend, dass der Zugang zu einem Studium von der Zahlung von Gebühren abhängig gemacht wird.“, erklärt Miriam Werner, Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Bayern.

„Für viele Studierende ist es schwierig, ihr Studium zu finanzieren, ergänzt Dimitra Kostimpas, ebenfalls Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Bayern. „Gerade junge Menschen aus Nicht-Akademiker-Familien werden durch Studiengebühren stärker abgeschreckt ein Studium aufzunehmen. Wir fordern Bayerns Wissenschaftsminister Heubisch auf, nunmehr dem Beispiel Baden-Württembergs zu folgen und die Studiengebühren abzuschaffen.“

Bitte beachten Sie bzgl. Studiengebühren auch die gemeinsame Pressemitteilung von Campusgrün Bayern und der Juso Hochschulgruppe Bayern: http://www.campusgruen.de/vorort/bayern/4802227.html