Niemand darf durch Arbeit ausgebeutet werden oder in unserer reichen Gesellschaft in Armut leben. Dafür möchten wir die Arbeitnehmer*innenrechte weiter verbessern und den Mindestlohn auf 15€ anheben. Durch die Einführung eines Bedingungslosen Grundeinkommens werden alle Menschen ohne den Zwang zu einer bezahlten Arbeit sozial abgesichert. Bis dahin muss mit einer gesetzlichen Garantierente drohende Altersarmut und mit einer Mindestausbildungsvergütung Ausnutzung in jungen Jahren verhindert werden. Außerdem setzen wir uns für eine Verbesserung der Ausbildungsbedingungen in den Betrieben ein und fordern eine Ausbildungsplatzgarantie.

Beschlüss zu den Themen Arbeit und Soziales:
Beschluss „Chancen bilden“
Beschluss „Solidarisch, vielfältig, bunt“