Wir wollen, dass Kultur für jede*n da ist. Alle Menschen sollen die Möglichkeit haben Kultur zu genießen, Meinungen zu reflektieren und sich zu bilden. Besonders Jugendliche sollen gleichberechtigt die Möglichkeit haben sich kulturell zu engagieren. Es soll ein umfangreiches Programm an kulturellen Veranstaltungen geben, zu denen allen der Zutritt  möglich ist, dadurch dass sie leicht zu erreichen und kostengünstig sind. Wir fordern alle Menschen und besonders Schüler*innen von Anfang an in Medienkompetenz zu schulen. Zugang zum Internet soll für jede*n möglich sein, deshalb muss in Bayern endlich ein flächendeckender Breitbandausbau durchgeführt werden. Uns ist es wichtig, dass öffentliche Einrichtungen Informationen online bereitstellen und so zu mehr Transparenz beitragen. Wir setzen uns auch dafür ein, dass Wissen nicht nur den berechtigten wirtschaftlichen Interessen der Urheber*innen dient, sondern auch der öffentliche Zugang zu Wissen und Kultur gewahrt bleibt. Private Daten gilt es für uns vor unverhältnismäßigen Eingriffen zu schützen, deshalb sprechen wir uns gegen Vorratsdatenspeicherung aus.

Beschlüsse zu den Themen Kultur-, Medien- und Netzpolitik:
Beschluss: „Schluss mit Geoblocking und Verfolgung von Whistleblowern“
Leitantrag: „Land statt Frust“ Kapitel „Ländlicher Raum fit für die Zukunft – Breitband bis zum Bauernhof“
Leitantrag: „Stacheln zeigen – Freiheit leben“ Kapitel „Freiheit im Netz“
Beschluss „Open Data, Open Government, Revolution der Demokratie“
Leitantrag „Partizipation on- und offline“
Beschluss „Freie Software“
Beschluss Urheberrecht
Landtagswahlprogramm „Bayern ist mehr als ein Bierzelt mit Internetanschluss“