Die GRÜNE JUGEND unterstützt die Kampagne vom BUND Naturschutz Obstbäume statt CO2-Endlager!

Am Mittwoch, den 13. April 2011, hat das Bundeskabinett das CCS-Gesetz verabschiedet. Damit ebnet die Bundesregierung den Weg für neue Kohlekraftwerke und führt eine weitere Risikotechnologie ein. Das ist die falsche Richtungsentscheidung in der aktuellen Energiedebatte nach dem Atom-GAU in Fukushima.

Durch das Pflanzen von Obstbäumen an so vielen Standorten wie möglich in der gesamten Bundesrepublik wollen wir jetzt ein Zeichen gegen die CCS-Pläne der Bundesregierung setzen!

Neue Kohlekraftwerke werden Millionen Tonnen zusätzliches CO2 jährlich freisetzen. Legitimiert werden sie mit der Aussicht auf eine mögliche Nachrüstung in 15 bis 20 Jahren mit der so genannten CCS-Technologie wobei großflächige, unterirdische CO2-Endlager entstehen sollen. Diese teure, ineffiziente und riskante Technik ist höchst umstritten.

Deshalb: Mitmachen im Frühling!

Ziel: bundesweit an möglichst vielen Standorten „Obstbäume statt CO2-Endlager“ pflanzen

Wann?
bis 15. Mai 2011, auch davor gepflanzte Bäume werden gezählt

Wo?
In Ihrer Stadt oder Region, im eigenen Garten, in der örtlichen Schule oder im Kindergarten, vor dem Rathaus, an der Allee oder auf einer Streuobstwiese – und überall wo Frischobst willkommen ist.

Wer?
Gemeinden, Schüler, Initiativen und Privatpersonen

Warum?
Die gemeinsam gepflanzten Bäume sind natürliche Kohlenstoffspeicher und ein Symbol für den nachhaltigen und natürlichen Umgang mit Ressourcen.

Wie?
Tragen Siein das unten stehende Formular Details zu Ihrer Pflanzung ein. Falls Sie Mitstreiter für eine größere Pflanzung suchen, können Sie das ebenfalls im Formular angeben. Ihre Daten sollten vollständig sein und erscheinen automatisch nach einem Aktualisieren dieser Webseite in der unten stehenden Tabelle

Bereits dieses Jahr Obstbäume gepflanzt?
Wir würden uns freuen, wenn Sie diese auch unter unser Motto „Obstbäume statt CO2-Endlager“ stellen und in die Tabelle eintragen.

Eintragungen können auf dieser Seite vorgenommen werden:
https://www.bund.net/obstbaeume-statt-co2-endlager